**
   
____ timelineKontrolle _________|___ Dokumentation | Infoblatt | ____ Links _______ Wikipedia ___ | ___ Timeline_Grafiken ___
   
  Person  
 
   
─nderung des Eintrages
 
Werk
(Buch, Film, Gemälde
Lebensereignis

(Verbannung, Gefängnis, Hochzeit, )
Werktitel
 
Zeitraum von
bis
Bemerkung
Ort Name | Geopos
lat,long .

als Lebensort abspeichern
Kartenebene <- vorhandenx
wikikürzel


8 eingetragene(s) Werk(e)

638 [Sakralwerk]
Sacrae cantiunculae
1582

Ingegneris Einfluss findet sich in Claudios erster Werksammlung Sacrae cantiunculae wieder, die er 1582 mit f├â┬╝nfzehn Jahren im Druck ver├â┬Âffentlichte. ...

Wikipedia:
wo?
|

643 [Kompositionen]
Madrigalbücher
1590 1605

Monteverdi von 1590 bis 1605 vier weitere Madrigalbücher ...

Wikipedia:
wo?
|

285 [Oper]
L’Orfeo
24.02.1607

L├ó┬Ç┬ÖOrfeo (dt.: "Orpheus", SV 318) ist eine Favola in Musica von Claudio Monteverdi. Das Libretto stammt von Alessandro Striggio dem J├â┬╝ngeren. Die Oper besteht aus einem Prolog und f├â┬╝nf Akten, deren Inhalt sich an der griechischen Sage von Orpheus und Eurydike orientiert. Im Jahr 1606 begann Monteverdi mit der Arbeit. Die Urauff├â┬╝hrung durch die Accademia degli Invaghiti (Akademie der Verliebten) am 24. Februar 1607 anl├â┬Ąsslich des Geburtstages von Francesco IV. Gonzaga im herzoglichen Palast in Mantua war ├â┬╝beraus erfolgreich. An der Urauff├â┬╝hrung wirkten die beiden Kastraten Giovanni Gualberto Magli und Girolamo Bacchini als Mezzosoprane mit.[1] _____ ... komponierte die die Oper als Auftragsarbeit anl├â┬Ąsslich des j├â┬Ąhrlichen Karnevals in Mantua erschien und am 24. Februar uraufgef├â┬╝hrt wurde; zum Einsatz kamen unter anderen die beiden Kastraten Giovanni Gualberto Magli und Girolamo Bacchini als Mezzosoprane. Die Oper war auf Anhieb ein gro├â┬čer Erfolg. ...

Wikipedia: L’Orfeo
wo?
Mantua | 45.156111, 10.791111

645 [Oper]
L Arianna
1608

Oper, L’Arianna, von der nur das Lamento überliefert ist. ...

Wikipedia:
wo?
|

646 [Komposition, Sakralwerk]
Marienvesper (Vespro della Beata Vergine)
1610

1610 komponierte er sein heute vielleicht bekanntestes Sakralwerk, die sogenannte Marienvesper (Vespro della Beata Vergine). Nach dem Tod des Herzogs Vincenzo im Jahr 1612 wurde Monteverdi von dessen f├â┬╝r Musik wenig empf├â┬Ąnglichen Nachfolger entlassen. ...

Wikipedia:
wo?
|

649 [Kompositionen]
Madrigalbücher VI bis VIII.
1614 1638

Parallel zu zahlreichen geistlichen Werken f├â┬╝hrte Monteverdi sein weltliches Werk weiter und ver├â┬Âffentlichte zwischen 1614 und 1638 die Madrigalb├â┬╝cher VI bis VIII. ...

Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Venedig
wo?
|

383 [Oper]
Die Rückkehr des Odysseus
1641

Il ritorno d#Ulisse in patria (deutsch: Die Heimkehr des Odysseus) ist eine Oper in einem Prolog und 3 Akten von Claudio Monteverdi. Das Libretto stammt von Giacomo Badoaro, der den 13. bis 23. Gesang der Odyssee von Homer als Vorlage verwendete. Die Oper wurde im Februar 1641 beim Karneval in Venedig im Teatro Santi Giovanni e Paolo uraufgeführt. ...

Wikipedia: Il_ritorno_d’Ulisse_in_patria
wo?
|

450 [Oper]
L├ó┬Ç┬Öincoronazione di Poppea (dt.: ├ó┬Ç┬×Die Kr├â┬Ânung der Poppea├ó┬Ç┬ť, SV 308
1642

L├ó┬Ç┬Öincoronazione di Poppea (dt.: ├ó┬Ç┬×Die Kr├â┬Ânung der Poppea├ó┬Ç┬ť, SV 308), die letzte Oper von Claudio Monteverdi, ist eines der innovativsten Werke des Komponisten und war wegweisend f├â┬╝r die weitere Entwicklung der Gattung. ...

Wikipedia: L’incoronazione_di_Poppea
wo?
Venedig | 45.4375, 12.335833

12 eingetragene Lebensereignis(se)

652

15.05.1567
Geburt Geburt Claudio Zuan Antonio Monteverdi
Bemerkung:
Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Leben

Ort: Cremona #

461

01.01.1590 01.01.1612
S├â┬Ąnger und Violist , Mantua
Bemerkung: 1590 wurde Monteverdi an den Hof des Herzogs Vincenzo I. Gonzaga als S├â┬Ąnger und Violist nach Mantua bestellt


Ort: Mantua #

639

1594
Ernennung Ernennung zum ├ó┬Ç┬×Cantore├ó┬Ç┬ť
Bemerkung: Dort wurde Monteverdi 1594 ├ó┬Ç┬×Cantore├ó┬Ç┬ť.
Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Mantua

Ort: 45.154525, 10.790073 #

640

1594
Ehelichung Heirat
Bemerkung: Er heiratete die S├â┬Ąngerin Claudia Cattaneo, die Tochter eines ans├â┬Ąssigen Musikers


Ort: #

641

1597
Reise Flandern
Bemerkung: 1597 bereiste er mit dem Orchester Flandern, wo er die gro├â┬čen Meister des franko-fl├â┬Ąmischen Stils kennenlernte.
Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Mantua

Ort: #

642

1601
Berufung Berufung zum Kapellmeister
Bemerkung: 1601 zum Kapellmeister berufen


Ort: #

644

1607
Tod Ehefrau Tod seiner Ehefrau
Bemerkung: Vom Tod seiner Frau, die im September 1607 in Cremona begraben wurde,[2] zeigte sich Monteverdi tief getroffen. Nachdem er sich zun├â┬Ąchst geweigert hatte, nach Mantua zur├â┬╝ckzukehren, komponierte er dort 1608 eine weitere Oper, L├ó┬Ç┬ÖArianna, von der nur das Lamento ├â┬╝berliefert ist.


Ort: #

647

1612
Entlassung nach dem Tod des Herzogs Vincenzo
Bemerkung: Nach dem Tod des Herzogs Vincenzo im Jahr 1612 wurde Monteverdi von dessen f├â┬╝r Musik wenig empf├â┬Ąnglichen Nachfolger entlassen.


Ort: #

648

1613
Ernennung Kapellmeister des Markusdoms (Venedig)
Bemerkung: Nach einem kurzen Aufenthalt in Cremona wurde Monteverdi 1613 einstimmig zum Kapellmeister des Markusdoms in Venedig ernannt, eines der bedeutendsten musikalischen ├â┬ämter der damaligen Zeit, wo er den Chor wiederbelebte, neue virtuose S├â┬Ąnger wie Francesco Cavalli engagierte, neue Noten einkaufte,
Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Venedig

Ort: #

650

1632
Weihung Weihung zum Priester
Bemerkung: Nach dem Tod seines Sohnes, der der Pestepidemie w├â┬Ąhrend des Mantuanischen Erbfolgekriegs zum Opfer fiel, wurde Monteverdi zusehends krank. 1632 lie├â┬č er sich, auch unter dem Eindruck einer Pestepidemie, zum Priester weihen. Insbesondere durch die Er├â┬Âffnung des ersten ├â┬Âffentlichen Opernhauses in Venedig im Jahre 1637 angeregt, verfasste er weitere B├â┬╝hnenwerke, darunter Il ritorno d├ó┬Ç┬ÖUlisse in patria (1641) und L├ó┬Ç┬Öincoronazione di Poppea (1642). Zeitgleich ├â┬╝berwachte er die Ausgabe seiner ausgew├â┬Ąhlten geistlichen Musik in der Sammlung Selva morale e spirituale (1641). Nach einer letzten Reise nach Cremona und Mantua starb er 1643 in Venedig, wo ihm ein feierliches Begr├â┬Ąbnis zuteilwurde. Sein Grab befindet sich in der Kirche Santa Maria Gloriosa dei Frari in der ersten der vier Kapellen, die den Hauptchor flankieren.


Ort: #

651

1641
Musiksammlung Selva morale e spirituale
Bemerkung: ├â┬ťberwachung der Ausgabe seiner ausgew├â┬Ąhlten geistlichen Musik in der Sammlung Selva morale e spirituale (1641)


Ort: #

653

29.11.1643
Tod Tod Claudio Zuan Antonio Monteverdi
Bemerkung:
Wikipedia: Claudio_Monteverdi#Leben

Ort: Venedig #