**
   
____ timelineKontrolle _________|___ Dokumentation | Infoblatt | ____ Links _______ Wikipedia ___ | ___ Timeline_Grafiken ___
   
Eingaben: Personen ____ Geschehensart __ + ___Geschehen_ | Themenkreis | Blickrichtungen

Suche in ___project-timeline__

349

Kurt Tucholsky >>>
war ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Er schrieb auch unter den Pseudonymen Kaspar Hauser, Peter Panter, Theobald Tiger und Ignaz Wrobel.



geboren am: 09.01.1890 in Berlin, vor 130 Jahren
gestorben am: 21.12.1935 in Göteborg , vor 85 Jahren ... im Alter von 45 Jahren

Profession: JournalistIn SchriftstellerIn
Nationalität: deutsch
Wikipedia: Kurt_Tucholsky

________ ausgewählte Werke: ____________________

1912 Erzählung - Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte
Mit der Erzählung Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte trat der bis dahin als Publizist bekannte Kurt Tucholsky 1912 ans Licht der literarischen öffentlichkeit. Ihr Erfolg beim zeitgenössischen Publikum ist neben der inhaltlichen Provokation vor allem dem leichten, ironischen Stil zuzuschreiben, mit dem der Autor den Wochenendausflug eines unverheirateten jungen Paares schildert.


1922-10-05 Gedicht - Letzte Fahrt
Theobald TigerAn meinem Todestag – ich werd ihn nicht erleben – da soll es mittags Rote Grütze geben, mit einer fetten, weißen Sahneschicht ... Von wegen: Leibgericht.
Die Weltbühne, 05.10.1922, Nr. 40, S. 372, wieder in: Mit 5 PS.


1924-05-15 Gedicht - Park Monceau
Park Monceau Hier ist es hübsch. Hier kann ich ruhig träumen.
Theobald Tiger Die Weltbühne, 15.05.1924, Nr. 20, S. 664, wieder in: Mit 5 PS. Hier bin ich Mensch – und nicht nur Zivilist. Hier darf ich links gehn. Unter grünen Bäumen sagt keine Tafel, was verboten ist.


1927 - 1928 Reisebeschreibung - Ein Pyrenäenbuch
In den Jahren 1927 und 1928 erschienen seine essayistische Reisebeschreibung Ein Pyrenäenbuch, die Textsammlung Mit 5 PS (womit sein Name und die vier Pseudonyme gemeint waren) und Das Lächeln der Mona Lisa. Mit den literarischen Figuren des Herrn Wendriner und des Lottchen beschrieb er typische Berliner Charaktere seiner Zeit.


1929 Werk - Deutschland, Deutschland über alles
Der Kontrast zum 1929 gemeinsam mit dem Grafiker John Heartfield veröffentlichten gesellschaftskritischen Werk Deutschland, Deutschland über alles könnte kaum größer sein. Darin bringt Tucholsky das Kunststück fertig, die schärfsten Attacken auf alles, was er am Deutschland seiner Zeit hasst, mit einer Liebeserklärung an das Land zu verbinden. Im letzten Kapitel des Buches heißt es unter der Überschrift Heimat: „Nun haben wir auf 225 Seiten Nein gesagt, Nein aus Mitleid und Nein aus Liebe, Nein aus Haß und Nein aus Leidenschaft – und nun wollen wir auch einmal Ja sagen. Ja –: zu der Landschaft und dem Land Deutschland. Dem Land, in dem wir geboren sind und dessen Sprache wir sprechen. […] Und nun will ich euch mal etwas sagen: Es ist ja nicht wahr, daß jene, die sich ‚national‘ nennen und nichts sind als bürgerlich-militaristisch, dieses Land und seine Sprache für sich gepachtet haben. Weder der Regierungsvertreter im Gehrock, noch der Oberstudienrat, noch die Damen und Herren des Stahlhelms allein sind Deutschland. Wir sind auch noch da. […] Deutschland ist ein gespaltenes Land. Ein Teil von ihm sind wir. Und in allen Gegensätzen steht – unerschütterlich, ohne Fahne, ohne Leierkasten, ohne Sentimentalität und ohne gezücktes Schwert – die stille Liebe zu unserer Heimat.“ – Heimat. In: Deutschland, Deutschland über alles. Berlin 1929, S. 226


1930-05-06 Gedicht - Das dritte Reich
Das dritte Reich Die Weltbühne, 06.05.1930, Nr. 19, S. 686.
Es braucht ein hohes Ideal der nationale Mann, daran er morgens allemal ein wenig turnen kann. Da hat denn deutsche Manneskraft in segensreichen Stunden als neueste Errungenschaft ein Ideal erfunden: Es soll nicht sein das erste Reich, es soll nicht sein das zweite Reich ...


1931 Roman - Schloß Gripsholm
Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte lautet der Titel einer Erzählung, die Kurt Tucholsky im Jahre 1931 veröffentlichte. Die heiter-melancholische Liebesgeschichte zählt zu den bekanntesten Werken des Autors und erinnert an sein Romandebüt Rheinsberg: Ein Bilderbuch für Verliebte.


_______ ausgewählte Lebensereignisse: ___________________


______ Zeiten Orte Länder ______
1890-01-09-1935-12-21 Berlin Deutschland Bemerkung Ort 1
1890-01-09-1935-12-21 Berlin Deutschland Bemerkung Ort 2 Dummi
1890-01-09 Berlin Deutschland Kurt Tucholsky geboren
1890-01-09 Göteborg Schweden Kurt Tucholsky gestorben
1913-1915 Berlin, Nachodstraße 12 Deutschland K. Tucholsky
1921-1923 Berlin, Kaiserallee 79, jetzt Bundesallee Deutschland K. Tucholsky
 

Personenreport vom 2020-08-12


____ project_ timeline___© 2013-2020 _ design & realisation ___ wolfgang gieschler ___ www.project-timeline.de___ wogi[ät]inter.net ___ [Impressum]