**
   
____ timelineKontrolle _________|___ Dokumentation | Infoblatt | ____ Links _______ Wikipedia ___ | ___ Timeline_Grafiken ___
   
Eingaben: Personen ____ Geschehensart __ + ___Geschehen_ | Themenkreis | Blickrichtungen

Suche in ___project-timeline__

1033

Friedrich Wilhelm Otto Modersohn >>>
war ein deutscher Landschaftsmaler.



geboren am: 22.02.1865 in Soest, Westfalen, vor 155 Jahren
gestorben am: 10.03.1943 in Rotenburg, Wümme , vor 77 Jahren ... im Alter von 78 Jahren

Profession: LandschaftsmalerIn MalerIn
Nationalität: deutsch
Wikipedia: Otto_Modersohn

________ ausgewählte Werke: ____________________

1888 Ausbildung - Kunstakademie Karlsruhe
1888 wechselte er zur Kunstakademie Karlsruhe in die Klasse von Hermann Baisch


1895 Gemälde - Sturm im Teufelsmoor
Otto Modersohns großformatiges Gemälde „Sturm im Teufelsmoor“ von 1895 wurde von der Neuen Pinakothek in München angekauft und gilt seit dem 22. August 1938 als verschollen.


_______ ausgewählte Lebensereignisse: ___________________

1884
vor 136 Jahren

Ausbildung Kunststudium 1884 begann er das Kunststudium an der Kunstakademie Düsseldorf.
1889
vor 131 Jahren

Reise Worpswede Im Juli 1889 reiste Otto Modersohn mit Fritz Mackensen zum ersten Mal nach Worpswede. Im Juli 1889 reiste Otto Modersohn mit Fritz Mackensen zum ersten Mal nach Worpswede. Hans am Ende folgte im August nach. 1893 trafen Fritz Overbeck und 1894 Heinrich Vogeler, ebenfalls Studenten der Düsseldorfer Akademie, ein. 1895 stellten die Worpsweder zum ersten Mal als Künstlergruppe in der Bremer Kunsthalle aus. Von der Presse als „Apostel des Hässlichen“ beschimpft, wurden doch zwei Werke für die Sammlung angekauft. Anschließend erlebten die fünf Worpsweder im Münchener Glaspalast ihren ersten großen Erfolg und den nationalen sowie internationalen Durchbruch. Sie wurden als „das europäische Ereignis“ gefeiert.
1897
vor 123 Jahren

Gründung Künstlervereinigung Worpswede 1897 gründete die Malergruppe die Künstlervereinigung Worpswede. Im gleichen Jahr ging Otto Modersohn die Ehe mit der Bremer Kaufmannstochter Helene Schröder (1868–1900) ein, die ihm 1898 eine Tochter, Elsbeth (1898–1984), gebar.
1897
vor 123 Jahren

Heirat Helene Schröder (1868–1900) Im gleichen Jahr ging Otto Modersohn die Ehe mit der Bremer Kaufmannstochter Helene Schröder (1868–1900) ein, die ihm 1898 eine Tochter, Elsbeth (1898–1984), gebar.
1899
vor 121 Jahren

Austritt Austritt Künstlervereinigung Worpswede 1899 trat Modersohn aus der Künstlervereinigung wieder aus. Er kämpfte „für die persönliche, individuelle Freiheit“ jedes Einzelnen in der Kunst, wie er es in seinem Austrittsschreiben am 25. Juli 1899 formulierte.
1900
vor 120 Jahren

Tod Helene Schröder 1900 starb nach langer, schwerer Krankheit seine erste Frau, Helene Schröder.
1901
vor 119 Jahren

Heirat mit Paula Becker
1907
vor 113 Jahren

Tod der Ehefrau Paula Modersohn-Becker
1909
vor 111 Jahren

Heirat Louise Breling 1909 heiratete er Louise Breling(* 1883 in München; † 1950 in Hindelang/Allgäu), sie war eine deutsche Sängerin und Malerin.

______ Zeiten Orte Länder ______
1865-02-22 Soest, Westfalen Land Friedrich Wilhelm Otto Modersohn geboren
1943-03-10 Rotenburg, Wümme Land Friedrich Wilhelm Otto Modersohn gestorben
 

Personenreport vom 2020-08-09


____ project_ timeline___© 2013-2020 _ design & realisation ___ wolfgang gieschler ___ www.project-timeline.de___ wogi[ät]inter.net ___ [Impressum]